Ausbildungsgänge zum Psychologischen Psychotherapeuten

 

Voraussetzung für die Ausbildung von Psychologen ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie. Die Ausbildungszeit beträgt in der Regel 5 Jahre.


Die Prüfung und Bestätigiung der Zulassungsvoraussetzung wird im Einzelfall auf Antrag vom Landesverwaltungsamt Thüringen durchgeführt.


Rechtliche Grundlage für Ausbildungsgänge ist  das PsychThG und die PsychTh-APrV und die PTR sowie die
PTV.


Der Antrag auf Zulassung zur Ausbildung ist an den Leiter des Ausbildungsausschusses,
Herrn Dr. Günter Keyser, zu stellen. Die Bewerber erhalten von Herrn Dr. Günter Keyser auf Anforderung weitere Informations- und Formblätter zum Antrag auf Zulassung zur Ausbildung sowie die Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Institutes.

Die Zugangsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Psychologie. Bewerber müssen sich vor Aufnahme der Ausbildung vom Thüringer Landesverwaltungsamt (Referat 560, Weimarplatz 4, 99423 Weimar) die Zulassung bestätigen lassen. Nach Zustimmung des Ausbildungsausschusses und Eingang der notwendigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) erfolgt ein Aufnahmegespräch mit einem Verantwortlichen des Ausbildungsausschusses.

Anschließend erhält der Bewerber einen Aus- bzw. Weiterbildungsvertrag als Kandidat des Instituts. Eine kassenfinanzierte Psychotherapie des Kandidaten muss abgeschlossen sein und wird nicht als Ausbildungseinheit angerechnet.

 

Detaillierte Informationen finden Sie auch in unserem Heft zur Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten.


Das Institut bietet 4 vollständige Ausbildungswege und eine Qualifikation an: