K1 und Informationen über die Aufnahmemodalitäten

Hinweis: Der Ausbildungsgang für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten entspricht dem Ausbildungsgang K1 für Psychologen.

Zulassungsverfahren

Die Zugangsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Psychologie (Diplom, Master). Außerdem gibt es zulassungsfähige Abschlüsse in Erziehungswissenschaft, Pädagogik (einschließlich Sozial- und Heilpädagogik) sowie in Sozialarbeit. Die Prüfung und  Bestätigung der Zulassungsvoraussetzung wird auf Antrag vom Landesverwaltungsamt Thüringen durchgeführt.

 

Rechtliche Grundlage für Ausbildungsgänge ist das PsychThG und die KJPsychTh-APrV und die PTR sowie die PTV.

Detaillierte Informationen finden Sie in Kürze auch in unserem Heft zur Ausbildung zum Kinder- und  Jugendlichenpsychotherapeuten zum Herunterladen.

Die Bewerbungen erfolgen an den Leiter des Ausbildungsausschusses, Herrn Dr. med. Keyser oder an das Sekretariat. Nach Eingang der notwendigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) erfolgt ein Aufnahmegespräch mit einem Verantwortlichen des Ausbildungsausschusses. Der Ausbildungsausschuss des IPPJ entscheidet über die Zulassung des Bewerbers. Anschließend erhält der Bewerber einen Ausbildungsvertrag als Kandidat des Instituts.
Eine kassenfinanzierte Psychotherapie des Kandidaten muss abgeschlossen sein und wird nicht als Ausbildungseinheit angerechnet.

Allgemeine Informationen können eingeholt werden:

Frau Yvonne Hartmann M. A.

T 03 64 1 - 53 97 634
yvonne_hartmann@gmx.net

Ihr Ansprechpartner im Ausbildungsausschuss des IPPJ:

Frau Dipl.-Soz.päd. (FH) D. Mund

doerte.mund@web.de

Zusammenfassung KJP | K1

Hier finden Sie in Kürze die Informationen zur Ausbildung zum

Psychologischen Psychotherapeuten

für tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie

zusammengefasst als Download.

Download: Zusammenfassung KJP | K1

Curriculum KJP | K1

Beginn des Curriculums ist laufend.

Teilnehmer der Ausbildung können jederzeit in die curriculäre Ausbildung einsteigen.

Die fehlenden Anfangseinheiten behindern nicht das Verständnis der folgenden Einheiten. Die fehlenden Einheiten können am Schluss (mit Beginn des neuen Zyklusses) nachgeholt werden.

Die Vermittlung der Grundkenntnisse (Theoretische Ausbildung Teil A), 206 Stunden, erfolgt in Kooperation mit dem IPT Leipzig, in Leipzig.

Die vertieften Kenntnisse (Theoretische Ausbildung Teil B), 472 Stunden, werden in Zusammenarbeit mit der Landesärztekammer Thüringen in Jena-Maua sowie direkt am IPPJ, Fischergasse 2 in Jena, vermittelt.

Hier finden Sie in Kürze die Informationen zur Ausbildung zum 

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

zusammengefasst als Curriculum zum Download.

Download: Curriculum KJP | K1

Beispielrechnung Ausbildung KJP | K1

Hier finden Sie in Kürze eine Beispielrechnung über die Kosten zur  

Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten

für tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie.

Diese Rechnung basiert auf der geltendenden Gebührenordnungen des IPPJ und der LÄK Thüringen.

Download: Beispielrechnung KJP | K1